Sporthelferkurs 1 für sechs Ausbilderinnen

Vom 15.04-18.04.2019 nahmen sechs Jungausbilderinnen unseres Vereins erfolgreich an dem Sporthelferkurs 1 des Kreissportverbandes Soest an der Thomäeschule in Soest teil. Teil der Ausbildung ist:

Spiele, Übungsformen, Sportarten, Trends und Führungsstile in Theorie und Praxis. Dieser Kurs ist neben dem 2. Teil die Grundlage für die JULEICA (Jugendleitercard) und die Basis für die Übungsleiter C-Lizenz.
Wir freuen uns, dass immer wieder 'Eigengewächse' aus unsere Mitte bereit sind, sich in ihrer Freizeit weiterzubilden um aktiv und kompetent das Training innovativ zu gestalten. In rund 30 Lehreinheiten setzten sich die jungen Trainerinnen mit dem Thema auseinander. Nicht nur in der Theorie, sondern auch in vielen Praxisteilen konnten sie ihr Wissen erweitern. Unter anderem mußten sie zur Vorbereitung auf den Kurs eine Sportstunde eines erfahrenen Ausbilders analysieren und im Kurs selber Übungsstunden für einegeladene Kindergartenkinder ausarbeiten.
Unsere Ausbilderinnen hatten viel Spaß und lernten auf diesem Wege auch noch viele andere Gleichgesinnte kennen.

Die erste Hürde ist genommen. Weiter so! Wir gratulieren auf diesem Wege: Anna, Maria, Leonie, Lena, Anna und Fiona.

Noch mehr Fotos...

Osterferienaktion an der Reithalle

Bei schönsten Frühlingswetter trafen am ersten Ferientag 20 Kinder im Alter zwischen vier und sieben Jahren an der Reithalle ein. Es erwartete sie ein spannender, abwechslungsreicher und kreativer Nachmittag, der ganz im Zeichen des kommenden Osterfestes stand. Es wurde gebastelt, was das Zeug hielt.

Das Orga Team rund um Christina und Britta waren sehr gut vorbereitet. Die unterschiedlichen Angebote wurden begeistert angenommen und so entstanden in der sehr kurzweiligen Stunden echte kleine Kunstwerke.

Aber auch die sportliche spielerische Komponenten kamen an diesem Nachmittag nicht zu kurz. Es war mal wieder ein rundum Sorglos Paket, was den Kindern geboten wurde. Vielen Dank den Organisatorinnen.

Hier geht es zu weiteren Fotos:

Voltiturnier in Delbrück-Ostenland

Sieg im Paderborner Land

Die Gruppe Orange ging beim Reitverein Delbrück Ostenland in der Kategorie Standpferd Gruppe an den Start. Bei schönstem Frühlingswetter starteten die jungen Voltis hier gut vorbereitet und wohlgelaunt. Die Kür wird von Start zu Start runder und besser.
Das sahen die Richter auch so und setzten das Lippetaler Team auf den 1. Platz. Die Freude war groß, bei den Sportlerinnen, die Trainierinnen und die mitgereisten Fans.

Glückwunsch!!

 

Voltiturnier in Rietberg-Druffel

1. Prüfung, 1. Starter, 1. Platz

Beim Voltiturnier in Rietberg-Druffel starteten unsere Gruppe Orange morgens als erste Gruppe um 08:30 Uhr. Gegen insgesamt sechs Gruppen ging es an den Start. Die Magic Zaubershow der Voltis auf dem Standpferd und als Show drumherum klappte sehr gut. Belohnt wurden die Aktiven mit dem Sieg in dieser Prüfung.
Silvana und Leonie als Trainierinnen waren sehr zufrieden.

Jahreshauptversammlung 2019

Am 29. März fand unsere Jahreshauptversammlung statt. Wir trafen uns bei Meiers in Herzfeld. Nach der Begrüßung durch die 1. Vorsitzende Britta Rüsing-Brüggemann, wurde der Jahresbericht des Vorstandes durch Marion Wulff vorgetragen. Im Anschluss daran erörtert die Kassenwartin Carina Ostkamp den Jahresbericht.

Der Vorstand wurde auf Antrag der Kassenprüferinnen Frau Pösentrup und Frau Balz entlastet.
Im Anschluss daran wurden die Wahlen der 2. Vorsitzenden und der Kassenwartin durchgeführt. Weiter im Amt bleiben hier Nicole Fillinger-Nemeth und Carina Ostkamp.

Die Kassenprüfer für die nächsten Jahre wurden ebenfalls gewählt. Frau Balz wird ein weiteres Jahr die Kasse prüfen, Frau Biskupek wurde für die nächsten zwei Jahre gewählt und Frau Bothe als Ersatzprüfer für das Jahr 2020.

So konnte die Versammlung von Britta schnell geschlossen werden.

Standpferd Turnier 2019

Unser Heimturnier 2019

Am 24. März starteten wir pünktlich im 9:30 mit unserem Turnier Rund 200 Aktive gingen an diesem Tag in der Ballsporthalle in Lippetal-Herzfeld an den Start. In neun Prüfungen konnten sie sich messen.

Die Aktiven des Vormittags liefen zu schmissiger Einlaufmusik ein und unsere 1. Vorsitzende Britta Rüsing-Brüggemann eröffnete des Tuniertag mit ein kleiner Ansprache. Dann begannen die Wettwerbe.

Als erstes starteten die Voltigruppen U12. Die jüngsten Voltis des Tages kämpften hier um die Plätze. Ob Indianer, Einhörner, Drachenbezwinger oder Bienchen alle zeigten an diesem Tag ihr Bestes. Die Stimmung auf den Rängen erreichte schon am frühen Morgen einen ersten Höhepunkt. Die mitgereisten Eltern, Großeltern und Freunde waren begeistert.

Die Platzierungen unserer Gruppen war wie folgt:

1. Platz Gruppe Weiß von Ann Sophie und Corinna

3. Platz Gruppe Türkis von Leonie und Anna

6. Platz Gruppe Gelb von Louisa und Anna

 

Trios, Einzel und Duos....

...folgten als nächste Höhepunkte.
Bei den Trios gingen zwei heimische Teams an den Start. Zum Thema Dschugelbuch turnten Johann, Lena und Caolin sich nach ganz vorne. Sie siegten noch vor dem zweiten Lippetaler Trio bestehend aus Leonie, Maria und Charlotte.

Hellen siegte bei den Einzeln

Mit ihrer Kür zum Thema Burlesque konnte Hellen die Richterin Martina Lachtrup überzeugen und so holte sie souverän ihre goldene Schleife. Der 4. Platz ging in der  ersten Abteilung an Carolin, dicht gefolgt von Mia Sophie.

In der 2. Abteilung siegte ebenfalls eine Sportlerin unseres Vereins, Fiona konnte sich hier durchsetzen. Chalotte holte sich hier die silberne Schleife für den 2. Platz und Marleen wurde 4.

Nach den Einzeln konnten die Zuschauer mit jungen Aktiven in den Duos mitfiebern. Hier gingen 5 Paare an den Start. Für unserem Verein präsentierten sich Klara und Nele zum Thema Engel und Teufel. Für den ersten Start dieses Duos lief es gut und sie belegten den 3. Paltz

Gruppe nimmt am Herzfelder Karneval teil

Hoch die Beine, rot die Nasen, bunt die Hosen und schräg die Hüte.
Es ist Faschingszeit!
Die tollsten , der tollen Tage erlebten 27 Voltigierer unseres Vereins bei den Auftritten beim Herzfelder Karnevals im Bürgerhaus. Die Veranstaltungen wurden von mehr als 800 Menschen besucht.

Helau

Unter der choreografischen Leitung von Ann- Sophie, entstanden fesselnde akrobatische und schauspielerische Karnevalsimpressionen auf der Bühne , mit dem Thema Schneewittchen und die Zwerge. Die mitreißende Musikauswahl und das bunte Programm brachte Überraschungen und Lebensfreude auf die Bühne.

Sieg vor Sommerpause

 

Vor der wohl verdienten Sommerpause ging es mit der Samstagsgruppe nach Dortmund zum Hof Schwerter, um dort in der Holzpferdeprüfung ihr Können zu zeigen. Trotz der frühen Uhrzeit turnten die Mädels sich mit sehr guter Laune wegen des tollen Wetters gleich draußen warm und feilten auf den letzten Meter noch schnell an der ein oder anderen Übung. Durch die Erfahrung und Ruhe zeigten unsere Meerjungfrauen eine sehr saubere und mitreißende Kür. In der Mittagspause luden Obst und kleine Snacks zum Entspannen ein und so wurde dieser Turniertag zu einem sehr schönen Gruppenausflug.

 

Trozt der langen Pause

 stieg die Anspannung in der Siegerehrung noch einmal deutlich und so waren alle erfreut als die Gruppe den Sieg für sich verbuchen konnten. Mit einem netten Kommentar der Richterin erhielten die Mädels ihre erste goldene Schleife dieses Jahr und zeigten sich damit mehr als zufrieden. Mit einem Blick auf den Bewertungsbogen war auch für Leonie und Silvana klar: 8,717 ist eine klasse Note und ein goldener Abschluss vor den Sommerferien!

Miniturnier 2018

 

Ein Tag für unsere aller Kleinsten, das war die Idee hinter unserem alljährlichen Miniturnier. Wie die Großen zeigten sie an diesem Nachmittag 9 Kleingruppen in Turnieranzügen ihr Können vor einem großen Publikum und unserer Richterin Britta Rüsing-Brüggemann. Mit Tipps und motivierenden Worten gab sie den Kindern und den Trainerinnen direkt nach der Vorstellung ein Feedback, damit auch im Training fleißig weiter geübt werden kann. Es war mal wieder eine große organisatorische Leistung des ganzen Teams und alle helfender Hände die ganze 80 Kinder und deren Familie rund um versorgten.

Der Hauptdarsteller

war jedoch unser Nachwuchs, die wie kleine Profis trotz Aufregung und ungewohnter Kulisse ihre Auftritte meisterten. Dabei waren vor allem unsere Ponys mit den Trainerinnen ein sicherer Hafen, der mit Gelassenheit und Ruhe den kleinen Turnern die Sicherheit gab, die sie brauchten. Somit überzeugten sie mit imperfekter Perfektion auch das Publikum, welches viel Applaus spendete.

In den kleinen Pausen gab es mehrere große Showauftritte, die die Richtung zeigte, in welche es für den Nachwuchs gehen könnte. Als besonderes Highlight wurde unser neuer Voltizuwachs Siggi ganz spontan den Zuschauern präsentiert.

Mit viel Lob und Freude verabschiedeten sich alle Beteiligten in den Abend und so war es mal wieder ein erfolgreicher Tag für unsere Kleinsten.

 

 

Interner Kürworkshop

Hoch hinaus ging es für unsere 5 Großgruppen am letzten Freitag, denn der Jugendvorstand organisierte einen tollen Nachmittag mit Spielen und Kürvorstellungen. Gemeinsam leiteten sie die 50 Kinder in der Aufwärmung und Gruppenspielen an. So stieg mit jedem geschafften Teamspiel der Mannschaftsgeist und die Zugehörigkeit in der großen Gruppe. In bekannter Umgebung und in Turnieroutfits stellten die Gruppen nun ihre Holzpferdküren 2018 vor. So wurden noch einige Verbesserungen gefunden und jeder erhielt nochmal ein Kommentar zu seiner Kür. Danach ließ sich der ein oder andere zu einer spontanen Doppel- oder Einzelkür hinreißen. Mit viel Spontanität und Kreativität überzeugten dabei, die auf anhieb gut gelungenen Küren und so wurde über neue interessante Ideen diskutiert und Zusammensetzung über die Grenzen der Gruppen hinweg für die neue Saison geschaffen.

Zum Abschluss gab es dann für jeden nochmal eine kleine Erfrischung in Form von Eis. Der Jugendvorstand kann sehr zufrieden mit dieser tollen Aktion sein.

 

 

Heiß! Heißer! Lippstadt!

Heiß! So war nicht nur das Wetter, sondern auch die Stimmung letztes Wochenende in Lippstadt auf dem Turnier. Trotz enormer Temperaturen haben unsere Mädels mal wieder alles gegeben und wurden mit sehr guten Platzierungen belohnt.

 

Den Start machte Silvanas und Leonies Samstagsgruppe am Samstag. In der Prüfung 'Holzpferd Nachwuchs' mussten sie als erstes ihr Programm zeigen. Mit viel Sicherheit und tollem Ausdruck riefen sie alles aus dem Training ab und fielen besonders durch die wunderschön detailreichen Kostüme auf. In der Siegerehrung kamen sie auf einen verdienten zweiten Platz. Besonders die Verbesserung zum letzten Turnier stimmten beide Ausbilderinnen mehr als zufrieden. So beendeten wir den ersten Tag in Lippstadt mit viel Erfolg und Schweiß.

 

 

 

Am Sonntag konnte sich dann die Freitagsgruppe von Marion in der Prüfung 'Holzpferd Profi' beweisen. Mit einem sauberen Programm und einem rund um gelungenem Auftritt zeigten die Mädels, dass sie echte Turnierprofis sind.

Danach breiteten alle Klara auf ihren ersten Einzelstart auf dem Holzpferd vor. Trotz Aufregung und langen Pausen behielt Klara die Ruhe und turnte den besten Durchgang ihrer Kür zum Thema 'Einhorn'. Am Ende konnte sie auch die Richterin überzeugen und setzen sich in einem großen Starterfeld durch. Mit einer Note von 8,0 in der Ausführung wurde sie Dritte in dieser Prüfung.

Auch Marions Gruppe war mehr als erfolgreich und sicherte sich mit einer 7,7 den zweiten Platz.
Wir hatten sehr viel Spaß und freuen uns auf unser nächstes Turnier, um uns noch einmal steigern zu können.

 

 

Man lernt nie aus......

Mit großem Applaus für Lea endet der Nachmittag, der ganz im Namen der Weiterbildung unserer Ausbilderinnen stehen sollte. Mit viel Liebe zum Detail und Geduld hatte die angehende Agraringenieurin acht Ausbilderinnen durch ihren Vortrag zum Thema 'Fütterung und Gesunderhaltung des Pferdes' begeistert.

Nach einer herzlichen Begrüßung ging es direkt mit der Materie los und so erklärte Lea mit Hilfe einer Powerpointpräsentation anschaulich alle biochemischen Abläufe der Verdauung. Die daraus folgenden Konsequenzen wurden dann sofort praktisch angewandt, um die passenden Heumengen für unsere Pferde zu ermitteln.

Mit vielen Zahlen und Fakten ging es dann ganz praktisch in unseren Pferdestall und alles Gelernte wurde dort umgesetzt. Geschätzte Mengen wurden nachgewogen, um einen Eindruck über die Futtermengen zu bekommen.

Nach einer kurzen Pause in geselliger Runde mit kleinen Snacks, beschäftigte sich die Gruppe mit den häufigsten Pferdekrankheiten. Ob Kopf oder Huf alle Stellen am Pferdekörper wurden besprochen und die einzelnen Symptome jeder Krankheit behandelt. Auch sinnvolle Tipps zum schnellen Handeln bei einer möglichen Vergiftung der Pferde durch Pflanzen wurden den Workshopteilnehmerinnen mit auf den Weg gegeben.

Durch Leas Fachwissen aus ihrem Studium der Landwirtschaft blieb keine Frage unbeantwortet und selbst die komplexesten Vorgänge konnten von den Ausbilderinnen gut nachvollzogen werden.

Vielen lieben Dank an Dich, Lea für Dein Engagement und Deine Zeit.

Am Ende waren sich alle einig: Man lernt nie aus......

 

 

Erfolgreicher Saisonauftakt in Altena

Ende April machten wir uns mit rund 40 Kindern und 4 Ausbilderinnen auf den Weg zum Turnierauftakt nach Altena.

Bei strahlendem Sonnenschein ging als erstes Ann Sophies Gruppe (Freitag 16 Uhr) in der Prüfung Schritt-Schritt Mini an den Start. Trotz kurzfristigem Pferdewechsel turnten die Mädels ganz souverän auf Shorty, dem Haflinger, der Voltis aus Unna. Auch Ann Sophie und Corinna meisterten die Prüfung mit dem fremden Pferd sehr gut. Shorty ließ sich von nichts aus der Ruhe bringen und so wurde das ganze Team mit einer tollen Pferdenote von 6,0 belohnt. An dieser Stelle nochmal vielen Dank an euch und Shorty für die kurzfristige Hilfe. Am Ende reichte es für den vierten Platz und alle waren mehr als zufrieden.

Danach zeigten drei unserer Turniergruppen ihre neuen Programme auf dem Holzpferd. Mit viel Sicherheit wurden hier die neuen Kostüme und Küren vorgestellt und es hatten sich nur wenige Fehler eingeschlichen. In der Endabrechnung kam Marions Freitagsgruppe mit ihrem Thema „Hänsel und Gretel 2.0“ auf den vierten Platz, wobei sie gerade in den Kategorien Musikalität (8,6) und Umsetzung des Themas (9,2) sehr viele Punkte holen konnten.

Den zweiten Platz sicherte sich Silvanas und Leonies Samstagsgruppe. Die noch unerfahrene Gruppe hatte von dem Wintertraining profitiert und so wurde ihre Kür zum Thema „Meerjungfrauen“ mit hohen Noten, vor allem in der Ausführung mit einer 7,6 belohnt.

Mit in den Zirkus nahm uns Brittas Freitagsgruppe, die sich am Ende mit einer Gesamtnote von 8,35 in einem großen Starterfeld durchsetzen konnte. Durch die mitreißende Musik und die tolle Umsetzung kam sofort eine gute Stimmung im Publikum auf. Mit vielen Schleifen und tollen Erinnerungen sind wir spät am Abend wieder nach Hause zurück gekehrt. Der Ausflug in das Land der 1000 Berge hatte sich mal wieder gelohnt.

 

 

 

1. Turnierstart auf einem Movie Turnier

Anfang Februar machten sich 8 Mädels mit ihrer Trainierin auf, eine neue Sparte des Volti-Turnier-Sports zu entdecken. Ihr Weg führte sie nach Bad-Oeynhausen. Dort fand im Rahmen eines Holzpferde-Turniers des hiesigen Voltigiervereins auch Prüfungen in der neuen Sparte 'Movie' statt.

Bei dem 'Movie' handelt es sich um ein bewegtes Holzpferd, das mit Hilfe eines Motors die Galoppbewegung des Pferdes nachbildet. Mit welcher Schnelligkeit dieses durchgeführt ist, ist individuell einstellbar. Die Prüfungen wdurden mit 85 Galoppsprüngen pro Minute festgesetzt. Die Gruppe startete in einer reinen Pflicht-Prüfung der Kategorie A.

Neben dem Aufsprung auf den Movie, werden auch der Absprung und 10 weitere Pflichtelemente bewertet. In den letzten Wochen hat die Gruppe viel Zeit in der Reithalle mit Sondertrainings verbracht, um immer wieder und wieder die gleichen Übungen zu trainieren. Silvana konnte ihre ganze Erfahrung als Ausbilderin in die Waagschale werfen, um die komplizierten Bewegungsabläufe transparent zu erklären und zu korrigieren.

Die Prüfung am frühen Sonntagmorgen lief gut. Alle waren sehr aufgeregt und die fehlende Routine in dieser Prüfungsart war den Aktiven schon anzumerken. Trotzdem konnten alle mit der Wertung von 5,53 zufrieden sein. Platz 4 war ein guter Start in diese Prüfung und bestimmt nicht der letzte Ausflug in diese neue Schiene.

 

neue Trainingsanzüge für Volti-Gruppe

Die Samstags-Trainingsgruppe der Ausbilderinnen Silvana und Leonie konnten sich über ein verspätetes Weihnachstsgeschenk freuen. Über einen persönlichen Kontakt eines Volti-Vaters war es den Ausbilderinnen gelungen einen Satz Trainingsanzüge für die komplette Gruppe gesponsert zu bekommen.

Die Firma B&B Equipement Fütterungstechnik zeigte sich hier großzügig und übernahm die Kosten für die Anschaffung und Druck der Anzüge. Nun können die jungen Sportlerinnen mit einem neuen tollen Outfit in die frische Turniersaison starten.

Und dies Dank der großzügigen Spende der Firma B&B Equipement.

Mega Event im Bürgerhaus in Lippetal-Herzfeld

Jeder Verein hat im Jahresverlauf einen Höhepunkt auf den sich alle Kräfte fokussieren. Ein Zentrum, auf das sich alles hinbewegt. Auch wir haben im Jahr 2017 ein solches Event.

Unsere Präsentatonsveranstaltung für Musik und Sport mit dem Motto: 'STAY TOGETHER - Gemeinsam sind wir stark'

Auf der Bühne des Bürgerhauses in Herzfeld präsentierten rund 90 Kinder und Jugendlichen unter der Leitung ihrer Ausbilderinnen eine große Geschichte, die am Ende zu Gänsehaut oder auch zu Tränen rührte.

Wir nahmen rund 220 Zuschauer, Eltern, Großeltern, Geschwister aber auch interessierte Bürger aus Nah und Fern mit auf eine Reise zu 6 Planeten. Wir begleiteten Lena auf ihrer Mission eine Union gegen die Königin der Finsternis zu finden, Retter zu einen, damit ihre eigene Welt nicht in Kälte und Eis versinkt.

Mit viel Dynamik gestalteten die einzelnen Gruppen ihren Teil der Präsentation. Man spürte die Leidenschaft in den vielen kleinen, aber liebevollen Details der Inszenierung.
Federführend für das Drehbuch steht Ann-Sophie ganz vorne. Von der Idee der Geschichte, von den Texten hin bis zur Themen und Musikauswahl, basiert alles aus ihrer Feder.

Wie die einzelnen Ausbilderinnen innerhalb ihrer Gruppen die Vorgaben umsetzten, blieb ihnen überlassen und so konnte man sich auf ein MEGA abwechlsungsreiches Programm freuen. In den rund zwei Stunden der Präsentation kam man aus dem Staunen nicht mehr raus. Kein Zuschauer bereute es, dass er trotz des superschönen Herbsttag, im Bürgerhaus saß.

Auf Lenas Abenteuer durch ihre Galaxie begegneten wir Pinguinen, Einhörnen, Fröschen und Schneemännern, aber auch Zwergen. Lena rettete nicht nur eine Blume vor dem Zertrampeln, sondern auch Menschen, die sich in ihrer Zeit verzettelt hatten.
Man sah Einradfahrern, Trampolinspringern, Tänzern, Akrobaten, Seilchenspringern und einer Schwarzlicht-Show zu. Nicht nur das Strahlen der Kleinsten beim Tanz mit ihren Luftballons wurde mit Applaus bedacht, sondern auch Menschenpyramide oder die schwierigsten Hebefiguren.
Wir htten das Geführl, dass der Applaus nicht enden wollte, als die lezten Töne des acapella intonierten Abschlussliedees verklungen waren und wir uns mit allen Aktiven ob Groß oder Klein auf der Bühne verbeugten. Da war es wieder Gänsehaut und feuchte Augen.

Stay Together - Gemeinsam sind wir stark!

Das war eindeutig auch das Motto dieser Aufführung. Viele Hände und Köpfe hatten gearbeitet um diesen Nachmittag so reibungslos ablaufen zu lassen.
Ob es die tolle Thekenmannschaft, das Dekoteam, die Aktiven Helfer beim Schminken und Frisieren waren oder diejenigen, die für den durchgetakteten Ablauf hinter der Bühne, die Technik oder die vielen Kuchenspenden verantwortlich zeichnen und nicht zuletzt, die Väter, die die Stühle zusammengeräumt haben. Die Kostümbildner, Requisiteure, Fotografen und Videofilmer....

...allen Ihnen gilt unser Dank.

Vielen lieben Dank Euch Allen!!

Nur mit Euch sind wir in der Lage, ein solches Event zum Erfolg zu machen.

Und ein Erfolg........

...... das war es auf jeden Fall!!

Hier geht es zur Foto-Galerie

Knapp 30 Kinder hatten sich für diesen Nachmittag angemeldet. Sie zeigten ihr Können, sowohl auf dem Pferderücken in einer Kombination aus Einzel- und Doppelübungen, als auch im Umgang mit dem Partner Pferd, beim Führen durch einen Parcour, als auch bei der theoretischen Teilprüfung mit Fragen aus dem Bereich Voltigierausrüstung, Bedürfnisse des Pferdes und auch Inhalt der Putzkiste.
Britta, als anwesende Richterin, hatte in ihrer mündlichen Beurteilung viele liebe Worte für die Aktiven bereit. Mit guten Tipps für die Weiterentwicklung der Gruppe gab es aber auch für die Ausbilderinnen einige Inspirationen für die weitere Trainingsarbeit.